Blog
Home»News»Suchmaschinenmarketing: Bing Ads vs. Google AdWords

Suchmaschinenmarketing: Bing Ads vs. Google AdWords

Google bleibt auch im Februar 2018 mit einem Marktanteil von 87,52% weltweit ungeschlagen auf dem Werbemarkt. Bing, ein deutlich kleinerer Anbieter bei der Online-Werbung kann gerade einmal einen Marktanteil von 5,68% vorweisen und somit auch nur eine geringe Reichweite. Kein Wunder – schließlich sucht so gut wie niemand mit Bing … oder?

Microsofts Suchmaschine wird mittlerweile unterschätzt, dabei hat die Werbeplattform durchaus Potential. Mit Google AdWords werden längst nicht alle Internetnutzer erreicht. Immerhin liegt der Marktanteil bei Bing in Deutschland bei rund 8%, in den USA sogar bei rund 11%.

Statistik Marktanteile Suchmaschinen weltweit

Quelle: Statista

Das liegt unter anderem daran, dass einige User z.B. nicht die vorinstallierte Suchmaschine auf ihren Microsoft Produkten ändern. Im Jahr 2015 hat Microsoft außerdem das weit verbreitete und für viele Anwender kostenlose Betriebssystem Windows 10 herausgebracht. Damit wurde auf zahlreichen PCs “Cortana” eingeführt – eine künstliche Intelligenz wie Apples Siri. Zur Beantwortung der Fragen sucht Cortana im Internet ausschließlich über Microsofts eigene Suchmaschine Bing.

Bing und AdWords im Vergleich

Bing Ads unterscheidet sich durch die zahlreichen Updates auf den ersten Blick kaum von Google AdWords. Ein Unterschied besteht aber z.B. bei der Kennzeichnung der Werbeanzeigen, welche bei AdWords durch das grüne Label deutlich erkennbarer ist, als bei Bing.

Screenshot Google AdWords Anzeige

Screenshot AdWords Anzeige

Screenshot Bing Anzeige

Screenshot Bing Anzeige

Wer bereits eine Google AdWords Kampagne betreibt, darf sich freuen: Grundlegende Funktionen wie bspw. die Kampagnenverwaltung sind in Bings Ads und in Google AdWords nahezu identisch. Zudem bietet Bing Ads die Möglichkeit an, Kampagnen aus AdWords zu importieren. Es können jedoch Kompatibilitätsprobleme beim Import auftreten, da manche Funktionen aus AdWords nicht in Bing Ads übernommen werden können bzw. nicht verfügbar sind. Grundsätzlich können sowohl Google AdWords als auch Bing Ads Kampagnen auch offline im jeweiligen Editor erstellt und bearbeitet werden.

Vorteile Bing im Vergleich zu AdWords

Um den Einstieg zu vereinfachen, können bereits vorhandene AdWords-Kampagnen mit wenig Aufwand in Bing Ads importiert werden:

Screenshot Bing

Screenshot Bing

Danach sollte man die Einstellungen aber auf jeden Fall noch einmal überprüfen und ggf. korrigieren, da einige Strategien bei Bing Ads einer anderen Logik folgen.

Grundsätzlich bieten Bing Ads aber ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis, denn Kampagnen sind meist günstiger als bei Google AdWords. Aufgrund der niedrigen Konkurrenz erreicht man zu kostengünstigeren CPCs ein deutlich besseres Suchmaschinen Ranking und das führt dann zu höheren Klickraten.Werbetreibende können also zusätzliche Conversions zu niedrigeren Preisen erzielen.

Nachteile Bing im Vergleich zu AdWords

Grundsätzlich existieren bei Bing Ads weniger Gebotsstrategien. Außerdem sind Bulk-Änderungen mit dem Bing Ads Editor deutlich umständlicher umzusetzen als im AdWords Editor. Der Support bei Google AdWords ist im Vergleich zu Bing Ads deutlich besser und weniger unbeständig. Google AdWords punktet zudem mit Schnelligkeit und mehr Funktionen, wie beispielsweise mehr Anzeigenerweiterungen. Der größte Vorteil von AdWords liegt aber ganz klar bei der hohen Reichweite des Such- und Display-Netzwerkes.

Fazit

Zusammenfassend sollte man das Werbesystem von Microsoft nicht außer Acht lassen, das wäre verschwendetes Potential für die Optimierung des Suchmaschinenmarketings. Google AdWords bleibt aber natürlich die Nummer eins im Suchmaschinenmarkt und ist in Sachen Reichweite unschlagbar. Somit ist Bing Ads auch keine Alternative zu Google AdWords, eher eine gute Ergänzung. Aufgrund der Vorteile, die sich durch die neuen Zielgruppenpotentiale, günstige CPC’s und geringer Konkurrenz ergeben, sollte man als Unternehmen zumindest einen Versuch wagen und neben AdWords einen Suchmaschineneintrag in Bing Ads integrieren.

Ähnliche Beiträge

Neue Notizenfunktion in Google Adwords! Bereits im März wurden sie von Anthony Chavez (Director of Product Management) auf der SMX West Konferenz in San Jose angekündigt, seit kurzem sin...
SEO und SEA für Online-Shops aus Hamburg Sie möchten mehr Umsatz mit Ihrem Onlineshop? Mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) ist es möglich, die Verkäufe für Ihren...
Neukundengewinnung mit Google AdWords Mit Google AdWords Neukunden gewinnen: Als zertifizierte ✓ AdWords Agentur aus Hamburg und Google Premium Partner maximieren wir Ihren Umsatz. Jetzt u...

Written by

Online Marketing Trainee - Position One GmbH aus Hamburg. An Online Marketing begeistert mich besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben. Egal ob SEO, SEA oder Facebook Marketing – Online Marketing wird nie langweilig. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne!

Leave a Comment

Mit Absenden des Kommentarformulars bestätigen Sie, dass wir Ihre Daten im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten dürfen.